Lebensqualität für Ihren Hund

In der Humanmedizin hat die Physiotherapie einen hohen Stellenwert in der Rehabilitation, Prävention und unterstützend beim Freizeit- und Leistungssport.


Seit einigen Jahren wird die Physiotherapie mit ihren verschiedenen Möglichkeiten auch erfolgreich bei Tieren eingesetzt. So können durch die Physiotherapie Schmerzen gelindert, Muskeln aufgebaut und die Gelenkbeweglichkeit erhalten bzw. wiederhergestellt werden.


Sie ist einsetzbar zur Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten des Bewegungsapparates sowie zur Rehabilitation und Mobilisation nach Operationen oder Unfällen.

 

Durch die Physiotherapie nach Krankheiten, Operationen oder Unfällen kann ein gesunder und stabiler Bewegungsapparat hergestellt werden. Dadurch kann erreicht werden, dass Schmerzmittel reduziert oder bestenfalls abgesetzt werden können.

Außerdem kann alten und immobilen Hunden möglichst lange eine gute Beweglichkeit erhalten und dadurch eine entsprechende Lebensqualität erzielt werden.


Für Sie als Hundebesitzer/in ist es wichtig zu wissen, dass eine Physiotherapie kein Ersatz für einen Tierarzt ist. Für eine Behandlung ist es immer sinnvoll, wenn eine Diagnose des Tierarztes vorliegt.


Selbstverständlich sind alle Hunde bei mir herzlich willkommen. Natürlich auch die, bei denen keine Erkrankung vorliegt. Hier würden dann in Form einer „Wellness-Behandlung“ entsprechende Therapien zum Einsatz kommen.


Therapien

Massagen

Lymphdrainagen

Atemtherapie

Manuelle Therapien

Manuelle Therapie, passives Bewegen, Dehnungen und Narbenbehandlungen

Aktive Bewegungstherapie

Stabilisierende Übungen/isometrische Übungen und Einsatz von Geräten

Thermo-/Kryotherapie

Neurologische Behandlungen

Dorntherapie

Blutegeltherapie

Magnetfeldtherapie

Diese Webseite setzt Cookies ein. Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Akzeptieren